BODEN, FLIESEN UND BAD

Aus unserem Blog

BODEN, FLIESEN UND BAD 

Es gibt 75 Artikel.
Zeigt 1 - 25 of 75 Artikel

Baustoffe zur Fliesenverlegung - Eine Übersicht

Fliesen können mit dem entsprechenden Material und Werkzeug ganz einfach selbst verlegt werden. Die Fliesen selbst werden je nach Beanspruchung in verschiedene Klassen unterteilt, in die Abriebklassen 1-5. Während die unteren Abriebklassen 1-2 für wenig beanspruchte Bereiche im Haus wie das Bad geeignet sind, eignen sich Fliesen der Klasse 3 oder 4 für den Wohn- oder Eingangsbereich. Klasse 5 ist für stark frequentierte Räume, vor allem in öffentlichen Gebäuden gedacht. Beim Verlegen von Fliesen fällt immer Abfall, sogenannter Verschnitt an. Dieser sollte beim Einkauf berücksichtigt werden.

Der Untergrund muss möglichst eben sein. An Wänden gleichen Sie Unebenheiten mit Flächenspachtel aus, während für Fußböden selbstverlaufende Ausgleichsmasse empfohlen wird. Die Fliesen werden mit Fliesenkleber befestigt. Es gibt mehrere Arten von Fliesenkleber, zementäre Kleber und sogenannte Flexkleber. Letztere sind durch den Zusatz von Kunststoffen etwas flexibler als Kleber auf reiner Zementbasis. Der Fugenmörtel, mit dem die Fliesen im nächsten Arbeitsschritt verfugt werden, sollte auf den verwendeten Fliesenkleber abgestimmt sein. Eck- oder Anschlussfugen werden am Schluss mit Silikon gezogen.

Welche Fliesenlegerwerkzeuge kaufen?

Neben den nötigen Baustoffen können Sie bei verter.at auch die erforderlichen Fliesenlegerwerkzeuge kaufen. Dabei gibt es spezielles Werkzeug zum Fliesenlegen und solches, das in fast jedem Haushalt zu finden ist. Neben den üblichen Hilfsmitteln wie Meterstab, Gummihammer, Wasserwaage oder Senklot für Wandfliesen, sind eine Glättkelle zur Vorbereitung des Untergrunds und ein Zahnspachtel zum Auftragen des Fliesenklebers unabdingbar. Verfugt werden die Fliesen mit einem sogenannten Fugengummi, einer Art Spachtel aus Gummi. Zum Zuschneiden der Fliesen ist ein Fliesenschneider vonnöten. Diesen gibt es in verschiedenen Ausführungen. Für welche Sie sich entscheiden, hängt davon ab, wie groß die Menge der Fliesen ist, die Sie verarbeiten. Die professionelle Lösung ist ein Fliesenschneider mit Anschlag. Alternativ kann ein Glasschneider verwendet werden, jedoch ist das bei großen Fliesenmengen mühsam. Die Fliese wird eingeritzt und anschließend an dieser Stelle gebrochen. Eine andere Möglichkeit, Fliesen zu schneiden, ist ein Winkelschleifer mit Trennscheibe. Sollte es nötig sein, die Fliesen mit Löchern für Steckdosen oder Rohre zu versehen, ist ein Fliesenlochschneider und eine Bohrmaschine hilfreich.